02.05.2017

10 überraschende Fakten über den Arbeitgeber ALDI SÜD, die du noch nicht wusstest

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du diese Woche schon bei ALDI SÜD einkaufen warst.
Hier sind 10 Fakten, die du vielleicht noch nicht über den Discounter wusstest.

Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung von ALDI SÜD erstellt.

1. ALDI SÜD ist innovativ

Der Discounter ist nicht nur global erfolgreich, sondern auch sehr innovativ. So war das Unternehmen eines der ersten, das das Kühlregal in den 70ern einführte und PC's in Deutschland in den 90ern für alle bezahlbar machte.
ALDI Suisse war außerdem eines der ersten Unternehmen, das in seinen Filialen das kontaktlose Bezahlsystem Apple Pay zuließ.

2. „ALDI“ hat eine doppelte Bedeutung
auf Chinesisch

Foto:
ALDI SÜD

Am 20. März feierte ALDI SÜD seinen Markteintritt in China. Dafür wurde das neue Logo von ALDI SÜD etwas angepasst. Phonetisch klingt es ALDI und sinngemäß steht der Name „ALDI“ auf Chinesisch für einen Ort der Entdeckungen und des Glücks.

3. ALDI SÜD stellt jedes Jahr über 2 500 Azubis ein

Foto: ALDI SÜD

ALDI SÜD sucht jedes Jahr über 2 500 Auszubildende für die unterschiedlichen Unternehmensbereiche – von der Logistik über Büro und Verkauf bis zur IT.  Das Unternehmen bietet jedes Jahr auch Plätze für duale Studiengänge sowie ein eigenes Abiturientenprogramm an. ALDI SÜD bildet damit jährlich die größte Anzahl an Nachwuchskräften im Lebensmitteleinzelhandel aus.

4. Was heißt ALDI SÜD?

Foto: ALDI SÜD

ALDI SÜD ist ein echtes Familienunternehmen, bereits 1913 nimmt der Bäckergeselle und spätere ALDI-SÜD-Gründer Karl Albrecht den Handel mit Backwaren auf. Seine Frau Anna Albrecht eröffnet den ersten Lebensmittelladen in Essen-Schonnebeck. Nach dem 2. Weltkrieg übernehmen ihre Söhne Theo und Karl den Laden und bauen ihn Schritt für Schritt zum heutigen Unternehmen aus. Der Name ALDI ist ein Akronym aus den beiden Worten „Albrecht Discount“.

5. ALDI SÜD produziert eigenen Kaffee

Foto: ALDI SÜD

An wenigen Orten in Deutschland wird mehr Kaffee verkauft als in den Filialen von ALDI SÜD. Interessant dabei: ALDI SÜD hat zwei Kaffeeröstereien in Deutschland und stellt dort seinen eigenen Kaffee her. Im Bereich Kaffeepads ist ALDI in Deutschland sogar Marktführer (GfK 2016).

6. Lebkuchen im Sommer?

Ja das gibt es und zwar bei ALDI SÜD in Australien. Während Deutschland bei Temperaturen um die Null Grad bibbert, herrscht in Australien Hochsommer bei über 40 Grad. Wie wäre es also mit einem Lebkuchen am Strand? ALDI SÜD macht’s möglich.

7. Der Einkaufswagen bei ALDI SÜD – 30 kg schwer, 90 m lang

Foto: ALDI SÜD

Ein ALDI-SÜD-Einkaufswagen besteht aus 90 Metern Stahldraht, der in die richtige Form gebogen und geschweißt wurde. Der durchschnittliche Einkaufswagen selbst ist damit etwa 30 Kilo schwer und kann, laut Stiftung Warentest, bis zu einer Tonne Gewicht tragen, bevor er sich verformt. Wir würden von so einem Großeinkauf aber eher abraten, da es schwer werden dürfte, den Einkaufswagen noch zu schieben.

8. ALDI SÜD macht in Deutschland den größten Wein-Umsatz

Foto: ALDI SÜD

Wein von ALDI SÜD ist billig? Tatsächlich nur, wenn es um den Preis geht. Wer sich das Wein-Sortiment des Discounters ansieht, findet günstige, aber gute Tropfen. Und zwar sehr viele: Denn ALDI SÜD macht in Deutschland den größten Wein-Umsatz. (Quelle)

9. Es gibt ALDI-SÜD-Filialen in 10 Ländern

Foto: Wikipedia

ALDI SÜD ist international, verteilt über den ganzen Globus. So existieren Niederlassungen in Australien, UK oder in Österreich in Form des Tochterunternehmens Hofer. In den USA ist ALDI SÜD bereits seit 40 Jahren tätig.

10. Bio, aber groß!

Foto: ALDI SÜD

ALDI SÜD hat ein gigantisches Bio-Angebot. Mit über 170 Artikeln ist es das größte Bio-Sortiment eines Discounters in Deutschland. Das Unternehmen legt auch viel Wert auf nachhaltiges Wirtschaften und investiert beispielsweise in Gebäude mit möglichst geringer ökologischer Belastung oder in ein modernes Recycling-System. 

ALDI SÜD sucht dich!

 

Die Ausbildung junger Menschen liegt uns sehr am Herzen. Denn was wäre ALDI SÜD ohne hochmotivierte und engagierte Bürokaufleute, Logistiker, ITler oder Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel? Dank unserer ALDI SÜD Akademie werden unsere Nachwuchskräfte kontinuierlich geschult und gefördert, sodass sie bestens für die Praxis ausgebildet sind. Eine attraktive Ausbildungsvergütung zzgl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld, ein betriebliches Gesundheitsmanagement sowie eine ausführliche Einarbeitung und klare Strukturen bieten unseren Mitarbeitern optimale Rahmenbedingungen, um sich bei uns bestmöglich zu entwickeln.

 

Weitere Infos zu unseren Einstiegsmöglichkeiten gibt's hier